Hashtags für das Social Media Marketing erfolgreich einsetzen
DIGITALeasy #SocialMeidaKlar Kopf Banner

Hashtags nutzen

Hashtags effektiv einsetzen und richtig nutzen

Hashtags wurden von Twitter ins Leben gerufen und funktionieren so effektiv, dass alle diese Idee übernommen haben. Und jetzt kennt sie einfach jeder aus den sozialen Medien. Doch was ist ein Hashtag? Stell dir einfach vor, ein Hashtag wäre ein Link den du benutzt, um Beiträge in sozialen Netzwerken zu versehen. Nun kann innerhalb dieser Netzwerke nach diesem Hashtag gesucht werden und klickt jemand darauf führt er zu deinem Beitrag oder allen Beiträgen die den Tag tragen. Es funktioniert wie eine Websuche, nur dass du nichts eingeben musst, sondern einfach den Tag klickst.

Bei populären Tags können mehrere Millionen Beiträge gefunden werden. Der Clou bei Hashtags ist aber, dass diese Tags auch von Suchmaschinen wie Google indexiert werden. Hashtags sind perfekte Links und wenn du sie richtig einsetzt, macht das den Unterschied. Der Hashtag #WowIstDasToll auf einem T-Shirt kommt doch gleich viel besser als www.wow-ist-das-toll.de, oder? Mit Hashtags kannst du also eine ganze Menge anstellen, denn auch die Suchmaschine sucht alles zusammen, was mit diesem Hashtag versehen wurde, wenn du danach suchst.

Das können zum Beispiel Webseiten, Social Media Profile, Bilder oder auch Videos sein. Sind dann noch verschiedene Kanäle im Netz aktiv, kann jeder über die Suchmaschine die Onlinewelt zusammensuchen, die mit diesem Hashtag markiert wurde. Das wäre hier nur sinnvoll, wenn ein einzigartiger Tag verwendet wird.

Hashtags unbedingt vorher Analysieren

Nesletter Abonnieren
Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Beginnend mit einer # Raute werden zusammengeschriebene Worte markiert und Social Media Plattformen machen dann einen Link daraus. Der Hashtag von Social Media Klar zum Beispiel lautet: #SocialMediaKlar. Den hab ich mir ausgedacht, er passt ganz gut und funktioniert genau wie er soll. Es war aber wichtig, dass der Tag nicht über Suchmaschinen gefunden werden konnte. Denn es wäre ja nicht mein Tag, wenn er gefunden würde. Außerdem durfte er nicht mehr als 15 Zeichen lang sein, da Twitter keine längeren Profilnamen zulässt. Um zu ermitteln, ob ein Tag sinnvoll ist, schickst du ihn einfach durch alle Suchen.

Wie schnell werden Hastags von Google indiziert?

21 Stunden hat es gedauert, bis mein Hashtag #SocialMediaKlar von Google gelistet wurde. Meine Bilder von der Website, das Twitterprofil und einige externe Instagramverteiler zeigen Social Media Klar in der Suche an und alles ist soweit in Ordnung. Als das Netzwerk Google+ noch existierte, ging es schneller und es hat keine 21 Stunden gedauert. Da konnte man einen ganzen Webseiten-Verbund innerhalb von einer Stunde auf dem Erdball verteilen. Ach, war das schön. Schade, dass es nun ein paar Stunden länger dauert, aber mithilfe der verschiedenen Social Networks und mit kleinen Links hier und da, geht es immer noch recht schnell.

Und wenn nun zufällig der Google-Bot 1 Minute nach Onlineschaltung über das Insta- oder Twitter-Profil rauscht, gehts noch schneller. Doch 2 – 3 Tage solltest du trotzdem einplanen, denn schnell geht, heißt lange nicht schnell muss. Jetzt kannst du dich ganz darauf konzentrieren, die verschiedenen Networks und vielleicht eine Website weiter mit Inhalten zu versorgen. Aber immer schön alles im Auge behalten. Denn wenn ein Hashtag erfolgreich ist, wird er gerne von anderen genutzt. An deinem Hashtag hast du nämlich normalerweise keine Eigentumsrechte.

Also, du kannst Hashtags sehr effektiv einsetzen und solltest das auch tun, denn sie sind einfach anzuwenden und sehr wirksam. Hier bekommst du Tipps für gute Instagram Hastags.

Sei vorsichtig mit Hashtags, kann schief gehen

Sie können wirklich auch schädigend gebraucht werden. Das musst du als Social Media Manager wissen und immer im Auge behalten. Manchmal sind Kunden einfach nicht ganz zufrieden mit einem Produkt oder einer Dienstleistung und machen sie sich dann Luft im Internet. Zum Beispiel in schlechten Bewertungen, mit üblen Bildern oder unangemessenen Videos die dann deinen Hashtag tragen. Es gibt sogar die Möglichkeit, einen Hashtag ganz gezielt und boshaft zu missbrauchen! Das ist dann nicht mehr schön und kann unlauter sein, aber es kommt vor.

Und vor diesem Hintergrund ist es für dich wichtig genau zu wissen, welchen Tag du wie und wo benutzt hast. Eine genaue Dokumentation ist hier oberstes Gebot. Dokumentationen, zu jeder noch so kleinen Handlung im Internet, müssen von dir gemacht werden. Denn nur so kannst du dann, sollte es den Bedarf geben, darauf angemessen und vor allem schnell reagieren.

Und das gilt nicht nur für Hashtags.


Bitte Teile meinen ArtikelDatenschutzerklärung für Teilen

Kommentare powered by CComment

Meine Website nutzt einige notwendige Cookies. Ich bitte um Erlaubnis zur anonymen Analyse, Cookies zu setzen. Es kann kein Rückschluss über deine Person gezogen werden. Eine Analyse hilft mir dabei, nur die Website zu verbessern und nicht um Werbung zu optimieren oder ähnliches. Weitere Infos in der Datenschutzerklärung.