DIGITALeasy #SocialMeidaKlar Kopf Banner

Datentypen in Delphi

Inhalt

Datentypen

  1. Kurze Einführung
  2. Datentypen umwandeln

Weiter

Übersicht

Einführung Datentypen

Achtung

Die Beispiele in diesen grau hinterlegten Boxen können "ohne" den Roten Text kopiert und in Delphi Rio eingefügt werden. Die meisten Beispiele funktionieren auch in anderen Delphi Versionen. Aber gestestet wurden sie in Delphi 10.3 Rio Community Edition. Ich empfehle trotz der Möglichkeit des Kopierens, die Codebeispiele dennoch zu Tippen. So lernt es sich einfacher!
Öffne in Delphi: Datei/Neu/Konsolenanwendung - Delphi eine neue Konsolenanwendung. Es sollte dann folgender Code angezeigt werden:

program Project2812;

 

{$APPTYPE CONSOLE}

 

{$R *.res}

uses
System.SysUtils;

begin
try
{ TODO -oUser -cConsole Main : Code hier einfügen }
except
on E: Exception do
Writeln(E.ClassName, ': ', E.Message);
end;
end.

Hier entfernst du alls unterhalb von System.SysUtils;. Schon hast du den Rohling. Alle Codebeispiele die nun kommen kannst du, ohne den roten Text, unterhalb von System.SysUtils; einfügen.

In der höheren Programmierung werden häufig Variablen benutzt. Variablen sind im Grunde wie Gefäße, die bestimmte Werte speichern können. Damit eine Variable einen gewünschten Wert speichern kann, muss dieser Wert einem Datentypen zugeordnet sein. Das heißt, wenn man eine Zahl speichern will, um mit dieser Rechnen zu können, muss das Programm auch wissen, dass der gespeicherte Wert eine Zahl ist.

Die Zuweisung des Datentyps einer Variable erfolgt mit : .

Die Zuweisung des Wertes einer Variable erfolgt mit: := .

Die Wichtigsten Datentypen in Delphi sind:

  • Integer = ganze Zahlen = 81
  • Real = Gleitkommazahl = 80,9
  • String = Text = einundachtzig
  • Boolean = Wahrheitswert = (simmt oder stimmt nicht) true oder false

Beispiel 1

var

//die Variable ciZiffer bekommt den Typ Ganzzahl zugewiesen:
ciZiffer: Integer; 
begin

//in die Variable ciZiffer wird der Wert (die Zahl) 99 geschrieben:
ciZiffer := 99;

//das Gesamt-Programm wird mit einem Punkt beendet: 
end.

Im Beispiel wird der Variale ciZiffer der Datentyp Integer, also "ganze Zahl" zugewiesen. ciZiffer: Integer;

Nach begin wird der Variable "ciZiffer" mit "ciZiffer := 99;" der Wert 99 gegeben.

Zurück zum Inhalts Menü

Umwandlung von Datentypen

Oft ist es in der Programmierung notwendig Datentypen umzuwandeln. Dies kann zum Beispiel notwendig sein, wenn man eine Zahl als Text ausgeben möchte. Oder eine eingegebene Zahl, die im Formular bei der Eingabe als String behandelt wird, als Zahl zum Rechnen benutzen möchte. Hierzu stellt Delphi einen Funktionssatz bereit. Die wichtigsten Funktionen zum Umwandeln von Datentypen sind hierbei:

  • Integer zu String umwandeln = IntToStr
  • String zu Integer umwandeln = StrToInt
  • Real zu String umwandeln = FloatToStr
  • String zu Real umwandeln = StrToFloat
  • Boolean zu String umwandeln = BoolToStr
  • String zu Boolean umwandeln = StrToBool

Möchte man die oben genannten Umwandlungsfunktionen verwenden muss in der "Uses" Klausel die Unit: SysUtils angegeben werden. Denn die Funktionen zum Umwandeln sind in der SysUtils enthalten.

Will man aus Beispiel 1, die ciZiffer := 99; als Text ausgeben, muss diese zunächst in einen String umgewandelt werden. Das Ausgeben eines Textes kann mit ShowMessage vorgenommen werden.

Beispiel 2

var

//Anweisungen, Zuweisungen werden mit einem Semikolon beendet:
ciZiffer: Integer;


begin

//Anweisungen, Zuweisungen werden mit einem Semikolon beendet:
ciZiffer := 99;

//wandel ciZiffer in einen String
//hänge ihn an 'Die Ziffer lautet: '
//übergebe den gesamten String an ShowMessage

ShowMessage ('Die Ziffer lautet: ' + IntToStr(ciZiffer));

//das Gesamt-Programm wird mit einem Punkt beendet:
end.

Kommentare powered by CComment

Wir benutzen Cookies
Meine Website nutzt Cookies. Sie sind essenziell für den Betrieb der Site. Du kannst dennoch selbst entscheiden, ob Du die Cookies zulässt. Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionen zur Verfügung stehen z.B. Videos. Es werden keine Besucheranalysen durchgeführt. Es werden keine Tracking-Cookies gesetzt.